Travel to: Dominikanische Republik

Meine Lieben! 

 

Seit einigen Tagen bin ich nun zurück aus der Dominikanischen Republik und möchte euch meine persönlichen Erfahrungen nicht vorenthalten.

 

Angereist sind mein Freund und ich mit dem Flugzeug mit einem Zwischenstopp in Köln und dann weiter nach Puerto Plata, von dort aus in unser Hotel in Sosua. Wir haben uns für 9 Tage entschieden, waren aber mit der An- und Abreise 10 Tage unterwegs.

Das Hotel war in Sosua, mit zwei schönen Sandstränden und mehreren Pools, außerdem gab es 3 Jacuzzis auf den Klippen mit Blick auf das Meer. Gesamt war das Hotel wirklich sehr schön und gepflegt und es gab keinerlei Probleme, aber seht selbst.

 

Das absolute Highlight war für uns beide der Ausflug Entlang der Nordküste den wir gemacht haben. 

Zuerst sind wir in ein kleines dominikanisches Dorf gefahren und haben uns dort ein wenig umgesehen und einige Stände besichtigt. Für uns total ungewöhnlich ist der Umgang auf der Straße, hier ist es keine Seltenheit das 4 oder sogar 5 Personen auf einem Motorrad fahren, ohne Helm, und teilweise mit Babys oder Kleinkindern auf der Schulter. 

Von dem Dorf aus haben wir uns auf den Weg zu einer kleinen Obstplantage gemacht und haben diese besichtigt, anschließend konnten wir einiges an Obst frisch vom Baum verkosten, der Geschmack und die Farben sind mit dem Obst in Österreich nicht zu vergleichen! 

 Anschließend sind wir mit dem Boot durch die Mangrovenwälder der Laguna Gri Gri zu einer kleinen Höhle gefahren und anschließend an den Playa Caleton. Das Wasser ist hier wirklich kristallklar und der Sand noch um einiges weicher und weißer als im Hotel. Auch einige kleine Fische haben sich im Wasser getummelt. Für mich faszinierend waren auch die Statuten an den Klippen, sie stellen die verschiedenen Herkunftsländer dar und sollen die Vielfalt der Dominikanischen Republik signalisieren.

Von hier aus sind wir weitergefahren zur Blauen Lagune, auch Dudu Caves genannt. In dieser Lagune ist kaltes und klares Süßwasser, das Wasser ist cirka 5 Grad kälter als das Meer, aber bei den Temperaturen in der Dominikanischen Republik sehr erfrischend und angenehm. 

 

Am Schluss haben wir noch den Playa Grande besucht, ein wirklich traumhafter Strand, auf der rechten Seite ist ein kleiner Wald aus Palmen den man vom Meer aus sieht. Das Meer ist hier etwas rauer als an den anderen Stränden, aber man kann ohne Probleme schwimmen und schnorcheln gehen. Auch hier bieten die Einheimischen wieder an kleinen Ständen einiges an Essen, Getränken und Souvenirs an. 

Abschließend möchte ich sagen, dass der Urlaub in der Dominikanischen Republik absolut traumhaft war. Wir hatten alle Tage sehr gutes Wetter, wobei dies auch ein großes Glück war, denn eigentlich ist es in den Sommermonaten eher regnerisch, allerdings beschränkt sich dies dann meist auf ein kurzes Gewitter und dann ist es wieder sonnig. 

 

Die Hitze ist recht gut zu ertragen, aber deutlich feuchter als wir es gewohnt sind. Wenn man sich im Pool oder Meer abkühlen kann, hat man kein Problem damit. Man hält es den ganzen Tag über gut draußen aus, in der Mittagszeit ist es in der Sonne allerdings zu heiß.

 

So ihr Lieben, ich denke das wars fürs erste!

In 11 Tagen geht es für mich bereits weiter in den nächsten Urlaub und zwar nach Rhodos.

 

Falls ihr Fragen, Wünsche oder Anregungen habt, könnt ihr mir gerne schreiben.

 

Alles Liebe,  

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0