· 

Rhodos: Trash Tour

Auf Instagram habe ich es ja bereits angekündigt und jetzt ist er endlich da- der zweite Blogpost über Rhodos und diesmal möchte ich euch mit ein paar Bildern die andere Seite von Rhodos zeigen und eine kleine Geschichte erzählen. 

 

Die Leute die uns so herum gehen sehen haben, müssen wirklich gedacht haben wir spinnen- zwei Mädels mitten in Griechenland "bewaffnet" mit Kamera, Objektiv, Stativ, Reflektor, Selbstauslöser, Gewand für mehrere Outfits, bequeme Schuhe zum herumgehen zwischen den Locations und und und.

 

Begonnen hat die Idee als wir am ersten Tag einen Supermarkt gesucht haben und ein bisschen die Gegend erkundet haben. Da haben wir schon die ersten verlassenen Gebäude in unserer Nachbarschaft gesehen und uns war sofort klar- D O R T müssen wir Fotos machen! Restaurants, Telefonzellen, Supermärkte, Bauruinen von Hotels- einfach alles was das Lost Place Herz begehrt!  

 

Gesagt getan, einen Tag später haben wir bereits das erste Bild geshootet. 

Ein paar Tage später waren wir dann wieder in der Stadt spazieren und haben etwas richtig cooles gefunden- einen verlassenen Pool! In dem wachsen sogar schon Pflanzen haha. 

 

Als wir uns mit unserer gesamten Ausrüstung auf den Weg gemacht haben um die Trash Tour weiter fortzusetzen, mussten wir dort auch einen Zwischenstopp einlegen. 

Also sind wir kurzerhand über den Zaun geklettert und dann kam die erste Überraschung- der Besitzer des Grundstücks sitzt genau auf dem Grundstück daneben, vor seinem Geschäft und fragt uns in brüchigem Englisch was wir hier wollen- daraufhin haben wir ihm erklärt das wir hier nur ein paar Fotos machen wollen weil wir die Location richtig cool finden ;) 

Er ruft daraufhin seinen Kollegen uns sie reden kurz auf griechisch miteinander, gut das wir genau nichts verstehen haha 

Nach ein paar Minuten springt er schließlich von seinem Platz auf und sagt das es absolut kein Problem ist- wenn wir wollen können wir auch Gewand aus seiner Boutique nutzen außerdem würden sie uns auch Wasser in den Pool einlassen damit wir schwimmen gehen können haha

Auch während dem Shooting ist er immer wieder hergekommen und hat gefragt ob wir etwas brauchen.

 

Bei den Pflanzen und dem Zustand des Pools war da sicher jahrelang kein Wasser drinnen, aber diese Gastfreundschaft war wirklich unglaublich- in Österreich hätte es sowas vermutlich nicht gegeben. Am Schluss haben wir also auch noch die Fotos in unserem Pool bekommen- für uns ein absolutes Highlight.

Auf unserem Weg zurück haben wir dann auch noch eine Katzenfamilie mit einigen Babys gesehen- die kleinen waren wirklich schreckhaft und sehr vorsichtig, aber sobald ihre Mama sich zu uns getraut hat, kamen auch sie näher.

Und so sind wir dann schließlich ins Hotel zurückgekommen- vollkommen verschwitzt und verstaubt weil wir des öfteren am Boden gesessen oder gelegen sind um die besten Fotos zu bekommen, aber natürlich komplett glücklich mit den Ergebnissen.

 

Die Bilder erinnern uns beide sehr an das Cover von einer CD oder einer Schallplatte. Praktisch wenn die beste Freundin jederzeit für mich modelt, meine verrückten Fotoideen mitmacht und mit mir und dem Krempel durch die Stadt spaziert und dann auch noch SOLCHE Bilder dabei rauskommen!

 

Was sagt ihr zu den Bildern?  

 

Alles Liebe,

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0